Hütte am Turm
Der Berg ruft...

Chronik


  • 1985: Erbaut im Auftrag der Gemeinde Deilingen-Delkhofen auf dem Gewann Schlichte  (Gemarkung Delkhofen) durch die Fa. Holzbau Fischinger aus Delkhofen.
  • 1988: Ergänzung um einen WC-Anbau durch Unterstützung der örtlichen Vereine. Die Hütte wurde als Schutz- und Wanderhütte konzipiert und beherbergt bis heute auch das Loipenspurgerät der Interessengemeinschaft Deilinger Loipe. Die Interessengemeinschaft hat sich aus dem Sportverein heraus entwickelt. 
  • Zunächst wurde die Hütte vom Sportverein an Sonn- und Feiertagen bewirtet. Ab dem Jahr 1996 wurde die Bewirtung dann in einem Vertrag mit der Gemeinde im Sommerhalbjahr der Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereins und im Winterhalbjahr dem Sportverein Deilingen-Delkhofen e.V. übertragen. 
  • Ende der 90-er Jahre: Übertragung des Pachtrechts an die Ortsgruppe des schwäbischen Albvereins Deilingen-Delkhofen e.V. zur Nutzung bzw. Vermietung auf Selbstversorger-Basis. Die Hütte ist bis dato NICHT elektrifiziert und auch NICHT an die Kanalisation angeschlossen. D.h. es gab KEIN fließendes Wasser und auch KEINEN Strom.
  • Frühjahr 2014: Das Ehepaar Beatrix und Helmut Staiger möchte die Hütte zur Bewirtschaftung für Wanderer, Spaziergänger, (Winter-) Sportler und Naturliebhaber übernehmen, und diesbezüglich um eine entsprechende Infrastruktur erweitern. Im Einvernehmen mit dem Albverein wird die Pacht an die Familie Staiger übergeben, der Albverein behält sich jedoch für vereinsspezifische Veranstaltungen das Hausrecht vor.
  • August 2014 - Januar 2015: Umbauarbeiten & Modernisierung der Hütte in Eigenregie und mit viel Herzblut, Zeit, Arbeits- und Kostenaufwand durch die neuen Wirtsleute, ihre Helfer und Familien. Hierbei gab es eine große Kooperation mit dem Albverein und Unterstützung durch die Gemeinde Deilingen.
  • Die Hütte wurde erstmal isoliert, grundlegend neu ausgestattet, um eine Küche, Theke, Gastraum und neue Sanitäranlagen ergänzt und elektrifiziert. Hierzu wurde eine Stromleitung vom Turm her verlegt. Der Gastraum umfasst Platz für bis zu 25 Personen.
  • Die Hütte liegt auf knapp 1000m über n/N, inmitten der Wanderregion der 10 Tausender. Sie ist leider nicht an die Kanalisation angeschlossen, d. h. es gibt immer noch KEIN fließendes Wasser! Für die Wasserversorgung wurde ein isolierter Wassertank-Anhänger incl. Hauswasserwerk errichtet. Frischwasser wird von den Pächtern wöchentlich unten im Ort aufgefüllt, und mit dem Traktor/Anhänger zur Hütte transportiert. Das Abwasser wird in einer Fäkaliengrube gesammelt und bei Bedarf vom Wirt selbst mit einer Güllepumpe-/fass ausgesaugt und zur Kläranlage gebracht. Deshalb verfügen die WC´s auch nicht über eine Klospülung (Trockentoiletten). Wir haben auch keine Zentralheizung, somit muss der Kachelofen 2 Std. vor Bewirtungsbeginn eingeheizt werden, damit die Gäste nicht frieren...Das Holz hierfür muss von den Pächtern selbst beschaffen und zur Hütte transportiert werden.
  • Eine Bitte an euch: Geht bitte sparsam mit dem Wasser um!!! 
  • 25.01.2015: feierliche Eröffnung des Ausflugslokals "Hütte am Turm"
    an Sonn- und Feiertagen steht den Gästen und Besuchern auf dem "Dach der Alb" nun eine liebevoll modernisierte Einkehrmöglichkeit zur Verfügung
  • Mai 2017: Erweiterung der Hütte durch den Anbau einer Sonnen-Terrasse in Zusammenarbeit mit den Wirtsleuten, der Gemeinde Deilingen und Unterstützung der Montagearbeiten durch die Fa. Klaiber & Haas, Holzbau in Wehingen. Mit der Sonnenterrasse wird ein zusätzlicher Bewirtungsbereich mit Platz für bis zu 45 Personen geschaffen. Zudem wird am Wochenende bei guter Witterung ein großer Biergarten aufgebaut.
  • April 2020: das Corona-Jahr stellt uns vor große Herausforderungen... Diesbezüglich investieren die derzeitigen Hüttenwirte in ein Bewirtungszelt, um erweiterte Sitzplätze im Trockenen zu schaffen. Ein "to go-Fenster" wird eingerichtet, um die Gäste auch im Lockdown versorgen zu können.
  • Juni 2020: Installation einer E-bike Ladestation, damit nicht nur der Akku des Bikers, sondern auch des Bikes aufgeladen werden kann